5. Preisverleihung des Bachmann-Junior-Preises

Die Gewinner*innen des Bachmann-Junior Preises 2018

Die Gewinner des Coverpreises von der Tagesstätte „Vier Jahreszeiten“ in Landskron.

Im Stadtsaal der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See fand am 19. Oktober 2018 die 5. Bachmann-Junior-Preisverleihung statt. An diesem Wettbewerb beteiligten sich über 100 Literat*innen im Alter zwischen neun und achtzehn Jahren. Das vorgegebene Thema stand diesmal unter dem Motto „Tagträume“.

Als strahlende Gewinnerin ging diesmal die 14-jährige, aus Wolfsberg stammende, Alexandra Kreuzer aus dem Bewerb hervor. Die Schülerin des Stiftsgymnasium St. Paul/Lavantal konnte die Jury mit ihrer Geschichte „one perfect moment“, in welcher sie von den Träumen eines beinamputierten Mädchens erzählte, überzeugen.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten die 18-jährige Helene Autischer  aus der Steiermark mit dem Tagtraum „Ein ganzes Leben“ und die gleichaltrige Gailtalerin Lena Wittmann mit dem Titel „Wie manches leichter wird“.

Eva Lommel (12) aus Wernberg („Himmlische Tagträume“) siegte bei den jüngsten Autoren. Der Lesepreis ging an die großartig vortragende Schweizerin Helene Bidaut (13), die spannendes „von Pferden, Fröschen und Pavianen“ zu erzählen wusste. 15 Geschichten der vorausgewählten Autor*innen wurden in einer Anthologie zusammengefasst, die bereits am Abend vergriffen war.

Den Zeichenbewerb zur Cover-Gestaltung, welcher mit einem Preisgeld von € 300,- honoriert wurde, gewann die Tagesstätte „Vier Jahreszeiten“ aus Landskron. Diese Einrichtung bietet Tagesstruktur für Menschen mit Behinderungen an und orientiert sich dabei an den Fähigkeiten und nicht an den Defiziten der zu begleitenden Männer und Frauen.

Bürgermeister Siegfried Ronacher versprach in seinen Dankesworten auch für die Zukunft seine Unterstützung und war erfreut darüber, dass auch Jugendliche aus Deutschland und der Schweiz bei diesem Literaturwettbewerb mitgemacht haben.

Ein besonders herzliches DANKESCHÖN geht an die Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre:

Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See, Kulturreferenten DI Leopold Astner und Dr. Christian Potocnik für den 1. Preis: € 500,-; Kärntner Sparkasse Hermagor für den 2. Preis € 300,-; Donau Versicherung für den 3. Preis: € 200,-; GR Mag. Karl Tillian für den Lesepreis: € 200,- und den ÖZIV Kärnten für den Coverpreis: € 300,-.

INKLUSION wird im Rahmen dieser Veranstaltung großgeschrieben. Dem Motto “Kultur und Sport verbindet Menschen mit und ohne Behinderung“, blieb das Team der ÖZIV-Lebenswerke Hermagor auch diesmal wieder treu. Denn der Reinerlös dieser Veranstaltung wird für die Anschaffung eines Sommer-Sportgeräts für Menschen mit Behinderung angespart. In den letzten Jahren konnten so bereits zwei Wintersportgeräte angekauft werden. Diese stehen bei der Skischule Sport Sölle in Tröpolach am Nassfeld zum Verleih zur Verfügung.

Infos und Bilder: www.bachmannjuniorpreis.at