Inklusionspreis 2018

Am Foto v.n.l.r.: ÖZIV Kärnten Präsident Rudolf Kravanja, Landesrätin Mag.a Sara Schaar, Arge Naturerlebnis Obmann Robert Heuberger (mit dem Inklusionspreis und einem dazugehörigen Gemälde)

Mit dem Leader Projekt „barrierefreies Naturerlebnis Kärnten“ hat die Arbeitsgemeinschaft Naturerlebnis Kärnten den Inklusionspreis 2018 für das Bundesland Kärnten gewonnen.

Das Kärntner Siegerprojekt hat sich bis 2020 die Erhebung von Naturerlebnis-Einrichtungen, die barrierefrei gemacht werden sollen, zum Ziel gesetzt. In einem zweiten und dritten Schritt wird die Detailplanung von neun barrierefreien Naturerlebnis-Einrichtungen in ganz Kärnten erfolgen. Ebenso sind Sensibilisierungs-Workshops mit Tourismusbüro- und Hotel-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Rangerinnen und Rangern geplant, um Berührungsängste abzubauen. Letztere sollen dann, nach Schulungen, spezielle Führungen anbieten können. Ein wichtiger Partner dabei ist der ÖZIV Kärnten.

Die ARGE Naturerlebnis Kärnten besteht aus acht Tourismusregionen, zwölf Schutzgebieten und der Kärnten Werbung. Gefördert wird das Projekt von Bund, Land und EU.